Wer macht eine Portfolio-Analyse

Um potenziell säumige Zahler zu identifizieren und Forderungsausfällen vorzubeugen, führen Kreditversicherungsunternehmen Kunden-Portfolio-Analysen durch.

Wer macht eine Kunden-Portfolio-Analyse?

Kunden-Portfolio-Analysen dienen hauptsächlich dem Sicherstellen der Liquidität eines Unternehmens. Durch sie werden Risiken von Forderungsausfällen durch Nichtbezahlen von Rechnungen rechtzeitig erkannt und im Vorfeld vermieden. Kreditversicherer wie Atradius führen Kunden-Portfolio-Analysen im Auftrag von Unternehmen durch.

Kunden-Portfolio-Analysen optimieren das Zahlungsmanagement

Die allgemeine Portfolio-Analyse konzentriert sich auf die momentane Position des Unternehmens im Markt und die damit verbundenen Risiken und Chancen. So liefert die Portfolio-Analyse generell wichtige Ansätze für weiterführende Entscheidungen. Dies gilt für Analysen der verschiedenen Märkte genauso wie für die Chancen und Risiken bei der Entwicklung neuer Produkte.

Aber auch das Zahlungsmanagement des Unternehmens kann im Fokus einer Portfolio-Analyse stehen. Bei einer solchen Kunden-Portfolio-Analyse wird ein gezieltes Monitoring des Kundenstamms durchgeführt mit dem Ziel, die Zahlungsfähigkeit bzw. das Risiko eines Zahlungsausfalls bei den aktuellen Bestandskunden festzustellen.

Kreditversicherungen schützen vor Forderungsausfall

So kann etwa auch festgestellt werden, ob und welche Kreditversicherung ein passender Schutz gegen Forderungsausfälle ist. Denn jedes Unternehmen gewährt seinen Kunden in Form eines Zahlungsziels einen Kredit auf die Bezahlung seiner Waren oder Dienstleistungen. Wenn nun Kunden verspätet zahlen, auf Mahnungen nicht reagieren oder gar nicht zahlen – sei es aus Kalkül oder tatsächlicher Zahlungsunfähigkeit – gefährdet dies die Liquidität des kreditgebenden Unternehmens. Bei mehreren Zahlungsausfällen oder offenen Rechnungen in großer Höhe kann dies existenzbedrohende Ausmaße annehmen, im schlimmsten Fall bis hin zur Insolvenz des Unternehmens. Eine Kreditversicherung minimiert diese Risiken, indem sie vorbeugt und im Ernstfall einspringt.

Flexible Produkte passen sich den individuellen Bedürfnissen an

Moderne Kreditversicherungen sind in den meisten Unternehmen ein nachhaltig wirksamer Bestandteil des Forderungsmanagements. Vor allem durch die flexible Gestaltung der angebotenen Leistungen passt eine Kreditversicherung zu kleinen Unternehmen genauso wie zum international agierenden Konzern. Da eine Kreditversicherung oft bis zu 95 Prozent der Forderungsausfälle abdeckt, schützt sie das Unternehmen vor Liquiditätsengpässen und schlimmeren Folgen.

Ein weiteres Argument, das für den Abschluss einer Kreditversicherung spricht, ist die hohe Planungssicherheit des Unternehmens. Denn durch die prozentual hohe Abdeckung möglicher Zahlungsausfälle sichert die Kreditversicherung den Cash Flow, womit sich eine mögliche Zahlungsunfähigkeit von Kunden in keiner Weise auf die strategische Unternehmensplanung auswirkt.

Prävention durch Kunden-Portfolio-Analyse

Sowohl für neu gegründete Firmen als auch für Großunternehmen sind die Risiken eines Forderungsausfalls stets präsent, denn Zahler können aus den verschiedensten Gründen säumig werden: Weil sie selbst momentan einen Liquiditätsengpass durchlaufen, weil sie mit Absicht möglichst spät zahlen oder auch, weil sie durch die politische Situation in ihrem Land darin gehindert werden. Eine Kunden-Portfolio-Analyse lohnt sich also für Start-ups genauso wie für Mittelständler und Konzerne.

Je nach Ergebnis der Portfolio-Analyse kann, wenn als notwendig erachtet und gewünscht, eine individuelle Kreditversicherungslösung ausgearbeitet werden. Die Versicherungspolice richtet sich dabei ganz nach dem Unternehmen, etwa nach dem Jahresumsatz, der Branche, der individuell gewünschten Abdeckung sowie natürlich dem analysierten Kunden-Portfolio und den damit verbunden Risiken.

Portfolio-Analyse und Kreditversicherung von Atradius

Atradius führt Kunden-Portfolio-Analysen durch und bietet individuell zugeschnittene Kreditversicherungen an. Grundsätzlich gibt es, gestaffelt nach Umsatz, folgende Modelle von Kreditversicherungen:

  • Modula Basic – bis 2 Mio Euro Umsatz
  • Modula – ab 2 Mio. Euro Umsatz
  • CRIF Modula Safe – ab 2 Mio. Euro, Versicherungsschutz basierend auf einer CRIF Wirtschaftsauskunft
  • Modula Energy – ab 10 Mio. Euro, speziell für die Energiebranche
  • Modula Food – 10 bis 250 Mio. Euro Umsatz, speziell für die Lebensmittelbranche

 

Hier finden Sie noch mehr individuelle Lösungen zur Risikoabsicherung.

Mehr Informationen über Atradius finden Sie im Menüpunkt "Über uns"

 

 

Auch interessant

Was ist eine Kreditversicherung?

Kreditversicherungen schützen Unternehmen vor unbezahlten Rechnungen bzw. offenen Forderungen. Sie stellen den Cashflow sicher und senken Exportrisiken.

Was tun bei Zahlungsverzug?

Zahlen Kunden Rechnungen zu spät, kann das ein Unternehmen in Schwierigkeiten bringen. So reagieren Sie richtig bei Zahlungsverzug und Forderungsausfällen.

Was kostet eine Kreditversicherung?

Für die Kostenkalkulation einer Warenkreditversicherung werden Faktoren wie Unternehmensgröße, Kundenstamm, Risikobereitschaft und Branche herangezogen.

Haftungsausschluss

Die Angaben auf dieser Website dienen lediglich allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Beratung. Die geltenden Bestimmungen können Sie der Versicherungspolice oder dem entsprechenden Produkt- bzw. Dienstleistungsvertrag entnehmen. Nichts auf dieser Website darf dahingehend ausgelegt werden, dass für Atradius ein Recht, eine Pflicht oder eine Verantwortung begründet wird. Dies gilt ebenso für die Pflicht zur Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung von Abnehmern im eigenen oder in Ihrem Namen. Atradius nimmt Due-Diligence-Prüfungen von beliebigen Abnehmern lediglich zu eigenen Underwriting-Zwecken und nicht zugunsten des Versicherungsnehmers oder einer sonstigen Person vor. Zudem schließen Atradius und seine verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften jegliche Haftung für direkte, indirekte, Neben- und Folgeschäden sowie besondere und zusätzliche Schadenersatzansprüche aus, die sich aus der Verwertung der auf dieser Website gemachten Angaben ergeben.