Neuer Schutz vor Insolvenzanfechtung

Pressemitteilung

Der weltweit zweitgrößte Kreditversicherer erweitert seine Produktpalette mit einem Konzept zum Schutz vor einer Insolvenzanfechtung.

Damit können sich bestehende sowie neue Atradius Kunden gegen rückwirkende Forderungen mit bis zu drei Millionen Euro Deckungsvolumen absichern.

Die Paragraphen 129 ff der Insolvenzordnung geben Insolvenzverwaltern die Möglichkeit, die vom Schuldner an Lieferanten geleisteten Zahlungen anzufechten. Der Anfechtungszeitraum kann bis zu zehn Jahre betragen. „Insolvenzverwalter nutzen in diesem Zusammenhang zunehmend die Chance der Beweislastumkehr. Da geflossene Zahlungen rückwirkend in Frage gestellt werden können, sollten Lieferanten vorsorgen, weil die Rückzahlung im schlimmsten Fall die Summe aller in diesen Jahren angefallenen Forderungen ausmachen kann“, so Frank Liebold, Country Director von Atradius in Deutschland.

Rückwirkende Absicherung von Forderungen – sogar für Neukunden

Als erster Kreditversicherer sichert Atradius mit seinem Deckungskonzept auch Forderungen seiner Neukunden rückwirkend bis zu drei Jahre vor Vertragsbeginn ab. Für Kunden, die bereits seit mehr als drei Jahren bei Atradius versichert sind, entspricht die „Einhaftungszeit“ sogar dem Zeitraum der gesamten Kundenbeziehung bis hin zum gesetzlichen Rückforderungszeitraum von zehn Jahren. 

Der zusätzliche Schutz für rückwirkende Forderungen beträgt 30 Prozent der Deckungssumme. „Unser neues Konzept sichert hier gegen ein entscheidendes Risiko ab, das mit der geänderten Rechtsprechung akut wurde: Forderungen gegen zurückliegende Zahlungen können nicht ausreichend in die Risikobetrachtung einbezogen werden, können aber im schlimmsten Fall existenzbedrohende Auswirkungen haben“, ergänzt Liebold.

Absicherung je nach Bedarf

Mit diesem neuen Konzept von Atradius können Firmen ihre Forderungen je nach Bedarf in einer Spanne von 300.000 Euro bis zu drei Millionen Euro Deckungsvolumen absichern. Die Deckungssumme gilt jeweils für ein Jahr und kann für einen oder mehrere Schäden in Anspruch genommen werden. Der Schutz bezieht sich neben Abnehmern in Deutschland auch auf die Europäische Union (EU), die USA und Kanada. Die Absicherung kann einfach als ergänzendes Modul in die Police aufgenommen werden.

Über Atradius
Die Atradius Gruppe bietet weltweit Kreditversicherung, Bürgschaften und Inkassodienste an. Mit mehr als 160 Büros in 50 Ländern hat Atradius Zugang zu Bonitätsinformationen von über 100 Millionen Firmen weltweit. Das Produktangebot hilft Unternehmen auf der ganzen Welt, sich vor Forderungsausfällen zu schützen, wenn Kunden gelieferte Waren oder erbrachte Dienstleistungen nicht bezahlen können. www.atradius.de
 
Für weitere Informationen:

Astrid Goldberg
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0) 221 2044 - 2210
E-Mail: astrid.goldberg@atradius.com

Esther Blömer
Pressereferentin
Telefon: +49 (0) 221 2044 - 1992
E-Mail: esther.bloemer@atradius.com
 

Haftungsausschluss

Die Angaben auf dieser Website dienen lediglich allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Beratung. Die geltenden Bestimmungen können Sie der Versicherungspolice oder dem entsprechenden Produkt- bzw. Dienstleistungsvertrag entnehmen. Nichts auf dieser Website darf dahingehend ausgelegt werden, dass für Atradius ein Recht, eine Pflicht oder eine Verantwortung begründet wird. Dies gilt ebenso für die Pflicht zur Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung von Abnehmern im eigenen oder in Ihrem Namen. Atradius nimmt Due-Diligence-Prüfungen von beliebigen Abnehmern lediglich zu eigenen Underwriting-Zwecken und nicht zugunsten des Versicherungsnehmers oder einer sonstigen Person vor. Zudem schließen Atradius und seine verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften jegliche Haftung für direkte, indirekte, Neben- und Folgeschäden sowie besondere und zusätzliche Schadenersatzansprüche aus, die sich aus der Verwertung der auf dieser Website gemachten Angaben ergeben.